Auf- und Abbau

Bei uns bekommen Sie zu Ihrer Hüpfburg alles nötige dazu, was Sie für den richtigen Aufbau der Hüpfburg benötigen. Es fallen keine weiteren Kosten an. In unserem Paketpreis sind immer die Hüpfburg, Gebläse, Unterleg- und Regenplane, ein Teppich und die Heringe/Anker enthalten. 

Alles ist ordentlich verpackt und in einem super Zustand. Die Hüpfburgen sind nach den Normen CE und EN 71 (Europäische Norm für Spielzeugsicherheit) geprüft. Das Gebläse ist TÜV und GS geprüft. Alle anerkannten Sicherheitsnormen werden erfüllt.  

Aufbauanleitung der Hüpfburg

 

  1. Aufstellfläche auf spitze Gegenstände untersuchen Gewebeplane ausbreiten
  2. Hüpfburg darauflegen und auseinanderrollen
  3. den Lufteinfüllschlauch mit dem Gebläse verbinden
  4. die Hüpfburg mit Heringen/Ankern gegen umfallen bzw. verrutschen sichern
  5. Das Gebläse an eine 220V/16A Steckdose anschließen, darauf achten das alle Reißverschlüsse geschlossen sind und während des gesamten Hüpfburgbetriebes das Gebläse laufen lassen
  6. möglichst den Teppich vor dem Ein- und Ausstiegsbereich der Hüpfburg legen, damit die Kinder ihre Schuhe ausziehen können
  7. Bei Regen, die Luft aus der Hüpfburg ablassen und mit der Regenplane (welche es kostenlos zum Mietobjekt dazu gibt) abdecken
  8. Bei Wind darf die Hüpfburg aus Sicherheitsgründen nicht betrieben werden. 

 

Betriebsanleitung der Hüpfburg

 

  1. Die ständige Aufsicht muss durch eine geeignete Person gewährleistet werden.
  2. Schuhe ausziehen
  3. Keine Getränke und Essen sowie spitze Gegenstände 
  4. Hupfburg gegen umfallen oder wegrutschen sichern (Heringe, Anker)
  5. Zum Schutz der Unterseite (Abrieb, Verschmutzung) immer Gewebeplane unterlegen
  6. Die Hüpfburg nur auf ebenen Untergrund aufstellen
  7. Die Anzahl der Kinder je nach Größe und Alter begrenzen
  8. Überlastung durch Erwachsene vermeiden (Hüpfburg kann sonst platzen)

 

Abbauanleitung der Hüpfburg

 

  1. Überprüfen Sie ob noch Partyreste auf der Hüpfburg sind.
  2. Luft aus der Hüpfburg lassen, dafür die Hüpfburg vom Gebläse trennen. Alle verdeckten Reißverschlüsse wieder öffnen
  3. Jetzt die Hüpfburg 2 mal überschlagen (1/3 bzw. Transporttaschenlänge) und zwar so, das der Lufteinfüllschlauch frei liegt. In Richtung Lufteinfüllschlauch die Hüpfburg eng zusammenrollen, ambesten einer drückt dabei mit den Füßen die Luft direkt vor dem rollendem weg. Jemehr Luft noch in der Hüpfburg ist, umso dicker wird die Rolle. Es lohnt sich also gleich beim ersten mal die Luft richtig raus zudrücken 
  4. Anschließend die Hüpfburg wieder in die Transporttasche stecken.

Hüpfen auf Hüpfburg-FUN-Leipzig.de